Was wir bieten

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.

©Hans-Christian Anderson

 

img00004Durch den festen Tagesrythmus, der sich durch gemeinsame (Essens)zeiten auszeichnet, bietet sich für jeden Gast die Möglichkeit, sowohl Struktur als auch „Raum für sich“ zu haben.
Dieser Raum kann genutzt werden, um sich im Garten und Stall körperlich zu betätigen oder einfach die Seele baumeln zu lassen.
Wandern in Wald und Flur erdet und gibt neue Kraft.

Die Zeit mit den vier Pferden, das Putzen und Streicheln, beruhigt und wirkt entschleunigend.

„Therapiehund“ Rufus lädt zum knuddeln und entspannen ein und bietet immer ein offenes „Hunde-Ohr“.

 


 

DSC_3230_bea

Ein weiterer Rückzugsort: Um die Möglichkeit der Beherbergung zu erweitern, wurde eine der Anliegerwohnungen freigestellt. Sie ist frisch renoviert und wird gerade möbiliert, um einen weiteren kleinen Rückzugsort zu schaffen.

 

 

 


 

Sternwarte

Die Sterne zum Greifen nah: Mystisch und friedlich strahlen die Sterne Nacht für Nacht, sie lassen uns an (gute) Wünsche glauben und geben Hoffnung. Deshalb wird es eine kleine Sternwarte geben, die gerade in den langen stillen Nächten die Möglichkeit eröffnet, den Sternen näher zu sein.